Hunde mit Verhaltensauffälligkeiten / Problemhunde

Ich kann und will Ihnen hierzu die traurige Wahrheit nicht vorenthalten; Letztendlich sind es doch immer wir Menschen, die das verursachen, was uns dann an unserem Hund stört.

Wie der Schweizer Tierpsychologe und Kynologe – Hundetherapeut Stefan Wittlin so schön sagte: „Im Gegensatz zum Menschen hat alles was der Hund macht seinen Grund.“

Der Mensch beeinflusst das Weltbild des Hundes

Unser Hund braucht und sucht das Sozialleben mit dem Menschen. Und so erweitert sich sein Blickwinkel durch das, was er von und durch den Menschen erfährt. Entscheidend für diesen Blickwinkel sind alle Umwelterfahrungen vom ersten Tag seines Lebens an. Der Mensch ist zu einem sehr großen Teil mitverantwortlich dafür, auf welche Art und Weise der Hund sich seine Gegenwart gestaltet.

Leider sind viele Probleme selbst in der heutigen Zeit noch ein Tabuthema:

Ich nenne hier nur einige Punkte als Beispiel:

  • Ihr Hund kann nicht alleine bleiben
  • Ihr Hund ist aggressiv gegenüber Artgenossen oder Menschen oder sogar gegen Sie selbst
  • Ihr Hund verfolgt alles was sich schneller bewegt als ein Grashalm im Wind
  • Ihr Hund leidet an zwanghaften Verhaltensweisen (Stereotypen)

Keine Angst – es ist nie zu spät für eine Veränderung!

Kontaktieren Sie mich einfach, ich helfe Ihnen gerne.

 

Wichtig:

Speziell bei akuten Verhaltensveränderungen Ihres Hundes muss erst der medizinische Aspekt abgeklärt werden. Deshalb kontaktieren Sie bitte immer Ihren Haustierarzt und stellen Sie ihm Ihren Hund vor, um gesundheitliche Ursachen ausschließen zu können.